Ein Netzwerk aus erfolgreichen Vermietern   Das Tourismusnetz Logo

Wanderparadies Italien - Berge und Meer

Von Südtirol bis Sizilien

Nur im Norden auf dem Festland gelegen, erstreckt sich der größte Teil des rund 301.338 Quadratkilometer großen Landes Italien über eine langgezogene, der Form nach an einen Stiefel erinnernde Halbinsel, mit einer insgesamt ganze 7.600 Kilometer langen Küste – nach Westen zum Ligurischen und Tyrrhenischen Meer, gen Süden zum Ionischen Meer und östlich an das Adriatische Mittelmeer angrenzend.


Das nördliche Festland wird dominiert von den Zügen der südlichen Alpen mit dem mit 4.810 Metern über dem Meeresspiegel höchsten europäischen Berg, dem Mont Blanc im westlichen, an Frankreich angrenzenden Landesbereich. Zahlreiche große Seen, die von den Tälern der Alpen an die weite Ebene des Po angrenzen, bieten mit ihrem angenehmen, mediterranen Klima ideale Erholungsbedingungen, z.B. der Lago Maggiore, der Gardasee und der Comer See.

Die sich von Nordwesten gen Südosten sehr lang streckende italienische Halbinsel ist geprägt von dem Gebirgszug des bis zu 2.012 Meter hohen Apenninzuges. Bis direkt an die Küstenstreifen ragen die Gebirgsausläufer heran und werden lediglich von den Mündungsebenen, der in dem Gebirge entspringenden Flüssen unterbrochen.

Die zu Italien gehörenden, westlich vorgelagerten großen Inseln Sardinien und Sizilien sowie die Gruppe der kleinen, sogenannten Liparischen Inseln sind ebenfalls Gebirge, zum Teil vulkanischen Ursprungs, die bis dicht an die Meeresküste heranreichen.

Besiedelungen seit Beginn der Menschheitsgeschichte und seine zentrale Lage im Mittelmeer zwischen Europa, Asien und Afrika, haben Italien über Jahrtausende zu einem kulturellen Zentrum gemacht, dessen geschichtliche Spuren sich in ganz Italien verfolgen lassen.

Die in den heute 20 Regionen der parlamentarischen Republik Italien lebenden rund 60 Millionen Menschen leben von der Landwirtschaft, der verarbeitenden Industrie und vor allem von dem Tourismus, denn dieses wunderschöne Land hat Urlaubern viel zu bieten und zählt daher zu den europäischen Urlaubsregionen Nummer Eins:

Vor allem der unendlich lange Küstenstreifen mit seinen malerischen Buchten und zahlreichen Sandstränden lockt jedes Jahr Tausende Erholungssuchende ins Land, aber auch die große Zahl überall im Land verstreuter Kunst- und Kulturstätten, die berühmte italienische Lebensart mit ihrem ausgeprägten Sinn für Genuss, Lebensfreude und Schönheit, zieht die Menschen aus allen Teilen der Welt in ihren Bann:

Insbesondere die italienische Küche mit ihren regionalen Spezialitäten gilt als eine der besten der Welt und hat dem Land – neben der ungeheuren Vielzahl großer Kultur- und Kunstschätze – Ruhm über seine Grenzen hinaus gebracht. Über Jahrhunderte überlieferte Familienrezepte mit frischen Kräutern und Gewürzen aus angebautem, sonnenverwöhntem Obst und Gemüse, heimischen Tieren, frisch gefangenem Fisch, aromatischem Olivenöl und dazu die hervorragenden Weine traditioneller kleiner Weingüter, schmecken nirgendwo so gut, wie in Italien selbst und sind seit 2010 von der UNESCO sogar als „immaterielles Weltkulturerbe“ anerkannt.

Auch Sportlern und Naturliebhabern bietet das atemberaubend schöne Italien ideale Bedingungen, insbesondere ein Wanderurlaub, z.B. in dem milden Sommerklima des Apennins, den anspruchsvollen Höhen der angrenzenden Alpenzüge, den weiten Ebenen des Pos oder den idyllischen Umgebungen der großen Seen im Norden Italiens, ist ein echtes Erlebnis. Ob Sie nun mit der Familie unterwegs sind, oder eine anspruchsvolle Bergwanderung planen, ob Italien für Sie das Ziel einer langen Fernwanderung aus dem Norden ist, oder ob Sie eine Wein-Genusswanderung in den Herbstmonaten vor haben – ein Wanderurlaub in Italien lohnt zu jeder Jahreszeit. Wenn Sie mögen, dann kombinieren Sie doch Ihre Wanderung mit einem Besuch einer der kulturträchtigen antiken Städte und lassen Sie die Seele auf einer Piazza baumeln oder logieren Sie am Gardasee in einem hübschen Hotel und wechseln Sie tageweise zwischen den vielfältigen (Wasser-) Sportangeboten und Wanderungen vor grandioser Kulisse. Italien hat für einen Wanderurlaub so viel zu bieten, dass es niemals langweilig wird und ein Erholungs- oder Bildungstag sich ganz von selbst in einen entspannten Genusstag voll Dolce Vita verwandeln kann.

Doch fahren Sie nicht einfach aufs Geratewohl los – bevor Sie Ihren Urlaub antreten, sollten Sie sich lange genug im Voraus gut informieren, denn in dem beliebten Urlaubsland sind gute Unterkünfte begehrt und schnell ausgebucht. Auch die klimatischen Bedingungen sind nicht in jeder Region zu jeder Jahreszeit ideal für eine Wanderung, denn die Sommermonate können, insbesondere im Süden des Landes, auf den Inseln und in den Niederungen sehr trocken und heiß werden, in den höher gelegenen Bereichen des Apennin hingegen ausgesprochen angenehm bleiben, während es in der Po-Ebene mitunter ebenfalls heiß und schwül werden kann.

Werfen Sie daher am besten bei der Planung Ihres Wanderurlaubs einen Blick in die regionalen Klimatabellen und prüfen Sie, ob eine Wanderung unter den Bedingungen eine gute und durchführbare Idee ist. Wenn die Antwort ein klares „Ja!“ ist: Viel Spaß beim Bergwandern, Genusswandern, Hüttenwandern, Familienwandern, Pilgern, Trekking, Nordic Walking oder auch einfach nur Spazierengehen im einzigartigen Bella Italia!



Erstellt am 26.03.2020

Neu auf wandern.co

  • Hotel unser Unterberg

    Hotel in Maria Alm

    Gemütliche Zimmer in verschiedenen Kategorien, Appartements, eine ausgezeichnete Kulinarik und eine grandiose Lage direkt neben dem Hauptlift in Maria Alm erwartet Sie hier am Hotel Unterberg.
  • Appartementhaus Feriengut Hasenau

    Appartement in Saalbach

    Ankommen und sich sofort wie Zuhause fühlen - genau das können Sie auf unserem Feriengut Hasenau erleben. Genießen Sie das traumhafte Alpenpanorama und lassen Sie den Alltag hinter sich. Egal ob Wandern, Skifahren oder Biken - die perfekte Lage unseres Ferienguts ermöglicht unzählige Abenteuer direkt von der Unterkunft aus. Worauf warten Sie noch? Ihr nächster Traumurlaub wartet bereits auf Sie!
  • Der Graggober

    Pension in Oberwölz Stadt

    In einfacher Gemütlichkeit den wohlverdienten Urlaub verbringen. Bewandern Sie diese ruhige Region in der Steiermark und bestaunen Sie historische Bauten in Ihrem Urlaubsort.
  • Ferienhaus Unterreithof

    Ferienhaus in Saalbach

    Das Ferienhaus am Unterreithof bietet jede menge Platz. Die Ruhige und wunderschöne Lage des Hofes ist die Ideale Ausgangsposition für ihre Wanderungen .
  • Vital-Hotel Berghof

    Hotel in Erpfendorf

    Verbringen Sie Ihre wohlverdiente Auszeit als Paar oder mit der gesamten Familie im Hotel Berghof in Erpfendorf. Starten Sie direkt ab Hotel in das großzügige Wanderparadies der Kitzbühler Alpen und entdecken Sie die schönsten Ecken Ihrer Urlaubsregion.
  • Pension Schipflinger

    Pension in Saalbach

    Nach dem stärkenden Frühstück in unserer gemütlichen Pension starten Sie zu einer einzigartigen Wanderung. Über 400km Wanderwege können erkundet werden von malerischen Bergseen über tiefgrüne Wälder, aussichtsreichen Bergkämmen, sanfte Almen hinauf zum Gipfelkreuz mit beeindruckendem Panorama. Innehalten, die kühle Bergluft spüren, zu Ruhe kommen und den Alltag weit hinter sich lassen.
  • Hinterbichlbauernhof

    Bauernhof in Viehhofen

    Starten Sie direkt ab Hof in das weitläufige Wanderparadies von Saalbach Hinterglemm. Erkunden Sie auf unzähligen Wegen Ihre Urlaubsregion und entspannen Sie in den gemütlichen Ferienwohnungen mit Ihren Liebsten.
  • Bauernhof Kröpflhof

    Bauernhof in St. Jakob in Haus

    Wohnungen von 2 bis 6 Personen, ruhige Lage, direkt an den Wanderausgangspunkten. In unmittelbarer Nähe Wilder Kaiser, Kitzbühler Horn, Leoganger und Loferer Steinberge, Waidringer Steinplatte, Fieberbrunner Bergbahnen- Wildseeloder

    Für Vermieter

    Sie vermieten ein Hotel oder eine Hütte? Dann inserieren Sie diese auf wandern.co für mehr Buchungen!

    Weitere Informationen finden Sie hier.