Ihr perfekter Wanderurlaub ist unser Ziel

Finden Sie hier alle Informationen rund ums Wandern und buchen Sie gleich die besten Unterkünfte auf Ihrer Wanderroute.

Wandertouren    Wanderthemen

 

Kochtipps beim Wandern

Wander Gourmets aufgepasst

Unterwegs kocht es sich am besten einfach, aber dennoch lecker mit Gewürzen und konzentrierten und getrockneten Zutaten, wie getrocknetem Gemüse wie Tomaten, Zwiebeln und Pilzen, Saucenpulver, Instant-Brühe, Dörrobst, Nüsse, Milchpulver, Tütensuppen. Gewürzen und als sättigendes Hauptgericht Nudeln, Reis, Kartoffelpüreepulver, Polenta und Getreide. Ein wenig geräucherter Speck gibt Geschmack und Sättigung, Dosenthunfisch (aus nachhaltigem Fang!), Salami und Corned Beef liefern tierische Proteine. Wenn Sie mögen, durchstöbern Sie die Regale der Supermärkte nach sättigenden getrockneten Tüteneintöpfen, z.B. Linsensuppe oder Erbsensuppe, die mit Wasser schnell zubereitet sind, und lange vorhalten.

Möchten Sie in Ihrem mehrtägigen Wanderurlaub am liebsten noch aufwändiger kochen und mehr Zutaten mitnehmen, dann lohnt sich die Anschaffung eines Dörrautomaten, in dem Sie Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst das Wasser entziehen und es so leichter und ohne Kühlung haltbar für mehrere Monate machen.

 

 

Zum Kochen unterwegs reicht für einfache Gerichte ein simpler Gaskocher, der einfach auf eine Kartusche aufgeschraubt wird. Möchten Sie auf Ihrem Wanderurlaub etwas aufwändiger kochen, so sollten Sie über die Anschaffung eines standfesten Brenners oder regulierbaren Multifuelkochers nachdenken. Bedenken Sie bei Ihrer Planung aber auch das Gewicht des Kochers, des Brennstoffes und des Kochgeschirrs, das Sie dann während der gesamten Wanderung mit sich tragen müssen.

Da bei einem Wanderurlaub alle Ressourcen optimal eingesetzt werden müssen, ist auch eine möglichst effiziente Nutzung des Kochers von großer Bedeutung.:

Bevor Sie mit dem Kochen beginnen, planen Sie sorgfältig die Reihenfolge der Zubereitung bzw. des Erhitzens, damit kein Vorgang doppelt durchgeführt werden muss, zum Beispiel durch erneutes Erhitzen bereits abgekühlter Speisen. Manche Speisen garen in heissem Wasser weiter ohne kochen zu müssen, z.B. Reis, Nudeln oder Kartoffeln können mit dem heißen Wasser in einen anderen Topf gegeben werden und zugedeckt an einem anderen Ort zu Ende garen und dabei heiss bleiben, während der Brenner für die Zubereitung anderer Speisen, z.B. der Saucen, weitergenutzt werden kann.

Stellen Sie den Topf mit den Nudeln zum Beispiel zum Weitergaren in einen Schlafsack, wird der Schlafsack innen wunderbar warm und die Hitze im Topf bleibt durch die Isolierung länger erhalten. Stellen Sie den Kocher unbedingt an einem windgeschützten Ort auf und schützen Sie zusätzlich die Flamme vor Wind und Zugluft. Haben Sie keinen speziell dazugehörigen Windschutz, so basteln Sie sich einen provisorisch aus nicht brennbaren Ausrüstungsteilen oder Naturmaterialien, wie Steinen, Alufolie, Blechen o.ä.

Legen Sie beim Kochen immer einen Deckel auf das Kochgeschirr, damit möglichst wenig Energie entweichen kann, denn Brennmaterial haben Sie nur begrenzt zu Verfügung und sollten daher sehr sparsam und öknomisch damit haushalten.

Persönlich

Persönlich

Fragen Sie direkt beim Vermieter die Unterkunft an.
Direkt

Direkt

Keine zusätzliche Kosten durch Dritte - keine Buchungsgebühren.
Auswahl

Auswahl

Es erwartet Sie eine große Auswahl an Unterkünften.
Service

Service

Wenn Sie Fragen haben einfach
+43 6588 20404 anrufen.

Wanderurlaub in:

Für Vermieter

Sie besitzen eine Ferienunterkunft?  Treten Sie mit uns in Kontakt um Ihre Unterkunft bestmöglich zu vermieten!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Fragen & Antworten

TourismusNetz.com
Dorf Nr. 47
A-5092 St. Martin bei Lofer

Telefon: +43 664 88 727 494
E-Mail: info@fullmarketing.at

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.