Ihr perfekter Wanderurlaub ist unser Ziel

Finden Sie hier alle Informationen rund ums Wandern und buchen Sie gleich die besten Unterkünfte auf Ihrer Wanderroute.

Wandertouren    Wanderthemen

Das kalte Klima und die besonderen Bedingungen bei Schnee erfordern eine besondere Ausrüstung für eine Wanderung durch winterliche Landschaften:

Kleidung

Trotz der großen Kälte in den winterlichen Höhenlagen z.B. der Alpen brauchen Sie für eine Winterwanderung keine besondere Kleidung, denn die Anstrengung und die permanente Bewegung halten Sie warm, wenn sie Sie trotz eisigen Temperaturen nicht sogar ins Schwitzen bringen. Daher ziehen Sie sich ganz normal nach dem Zwiebelprinzip an, so dass Sie sich bei intensiver Sonne und Bewegung aus- bei einsetzendem Wind und Bewegungspausen anziehen können und so immer genau richtig gekleidet sind.

Handschuhe

Für eine Winterwanderung brauchen Sie unbedingt gute Handschuhe, die optimal sitzen und Ihre Hände über einen längeren Zeitraum wärmen. Damit Sie sie auf der Wandertour nicht ständig an- und ausziehen müssen, testen Sie gleich im Geschäft, ob Sie mit den angezogenen Handschuhen Rucksackfächer öffnen, Trekkingstöcke halten und Reißverschlüsse bedienen können.

Gamaschen

Praktische Überzieher, die die Lücke zwischen Schuhoberkante und unteren Teil der Hosenbeine legen sind Gamaschen. Sie sind dünn wie ein Regenschutz und genau so wasserdicht, verhindern aber in erster Linie bei Stapfen durch tiefen Schnee das Eindringen von Schnee in die Stiefel. Unerlässlich für Winterwanderungen, denn Schnee in den Stiefeln sorgt erst für nasse und dann für kalte Füsse, die nicht so schnell wieder warm werden.

GPS und Kompass

Wegmarkierungen verschwinden im Winter schnell unter tiefem Schnee, daher empfiehlt sich bei Winterwanderungen die Mitnahme eines gut funktionierenden Kompasses und eines GPS-Gerätes. Letzteres sollte am besten mit Lithiumbatterien betrieben sein, damit es bei Dauerbetrieb nicht unterwegs plötzlich schlappmacht. Nehmen sie unbedingt auch Ersatzbatterien mit!

Skibrille oder Sonnenbrille

Bei Sonnenschein und Schnee ist die Strahlung doppelt intensiv, denn sie wird von den Schneekristallen gleißend reflektiert. Eine gut abgetönte und zu allen Seiten schützende Sonnenbrille sollte daher bei jeder Schneewanderung dabei sein. Gegen eisigen Wind schützt zusätzlich (oder allein) eine Skibrille, die sich breit über das Gesicht legt und auch bei Wind von vorne einen guten Schutzschild gegen die Kälte und Sonne bildet

Kopflampe

In den Wintermonaten wird es früher dunkel und gerade bei Wanderungen durch den Schnee passiert es schnell, dass man sich mit Zeit, Entfernung oder Geschwindigkeit vertut und noch unterwegs ist, wenn die Dämmerung einsetzt. Eine Kopflampe ist schnell aufgesetzt, stört nicht und beleuchtet nicht nur den vor Ihnen liegenden Weg, sondern ermöglicht Ihnen auch bei abendlicher Finsternis den Blick auf Karte, Kompass oder, falls unbeleuchtet, GPS-Gerät.

Zur Seite Ausrüstung Schneeschuhwandern

 

Persönlich

Persönlich

Fragen Sie direkt beim Vermieter die Unterkunft an.
Direkt

Direkt

Keine zusätzliche Kosten durch Dritte - keine Buchungsgebühren.
Auswahl

Auswahl

Es erwartet Sie eine große Auswahl an Unterkünften.
Service

Service

Wenn Sie Fragen haben einfach
+43 6588 20404 anrufen.

Wanderurlaub in:

Für Vermieter

Sie besitzen eine Ferienunterkunft?  Treten Sie mit uns in Kontakt um Ihre Unterkunft bestmöglich zu vermieten!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Fragen & Antworten

TourismusNetz.com
Dorf Nr. 47
A-5092 St. Martin bei Lofer

Telefon: +43 664 88 727 494
E-Mail: info@fullmarketing.at

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.